Atmen. Fühlen. Aufleben.
Atmen. Fühlen. Aufleben.

Jungbrunnen

für Körper und Seele

 

Seit Jahrhunderten sagen die Menschen der Zirbe geheimnisvolle Kräfte nach. Gedeiht doch der robuste, immergrüne Nadelbaum unter härtesten Witterungsbedingungen in den kargen Hochalpen. Die Zirbelkiefer, auch als Arve oder Zirbe bekannt, kann bis 1000 Jahre alt werden. 25 Meter hohe Bäume sind keine Seltenheit.

 

Wissenschaftlern der Forschungsgesellschaft Joanneum Research in Österreich belegen, dass die in der Zirbe enthaltenen ätherischen Öle wie ein sprichwörtlicher Jungbrunnen wirkt: Zirbe verlangsamt und beruhigt unsere Herzfrequenz, erspart unserem Herzen „Pumparbeit“ und lässt uns dadurch besser und rascher erholen und trägt somit wesentlich dazu bei, unser Herz zu schonen. Zudem wird das Zirbenöl auch bei Erkältungskrankheiten, Grippe, Bronchitis und Lungenerkrankungen erfolgreich eingesetzt.

 

Das ätherische Zirbenkieferöl wird durch Wasserdampfdestillation der Zweige samt Nadeln und Zapfen gewonnen. Der Duft des Öls ist würzig, waldig mit einer feinen balsamischen Note.

 

Für unseren Brunnen verwenden wir ausschließlich luftgetrocknete Zirbe, damit die wertvollen ätherischen Öle enthalten bleiben. Das einzigartige Holz wird mit viel Liebe zum Detail von Hand zu einem hochwertigen Einzelstück gefertigt. Wir verpacken den Zirbenbrunnen händisch und verzichten bei der Produktion weitgehend auf Maschinen. Es ist uns wichtig, die Natur respektvoll zu behandeln und mit Ihren Ressourcen behutsam umzugehen. Unser Zirbenbrunnen ist ein geschütztes Produkt, um umweltbelastende Plagiate zu vermeiden und die Wertigkeit unseres Produktes zu bewahren.

 

Bestellen Sie den ZirbenBrunnen in unserem Shop.

Zertifizierter Lieferant

P R O A I R

Schmiedingerst. 153

5020 Salzburg

Österreich

 


 T: +43 662 422206 

 office@proair.co.at


Rufen Sie einfach an

oder nutzen Sie unser
Kontaktformular.

 

 

 

> Primavera

> Karriere
> Freunde 

> AGB

> Impressum

> Disclaimer

 

 

 

 

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© PROAIR